Talsperre Muldenberg

Grünbach
Talsperren Panorama1
Die Talsperre in Muldenberg dient zur Trinkwasserversorgung in der Region und zugleich dem Hochwasserschutz. Gestaut werden in ihr die Rote Mulde, die Weiße Mulde und der Saubach.

Sie wurde 1920 bis 1925 erbaut.  Die Talsperre hat die längste Bruchstein-Staumauer von Sachsens Talsperren. Sie ist 525m lang, davon sind 476m sichtbar. 25m misst sie an ihrer höchsten Stelle, am Fuss ist sie bis zu 17m breit. Nach dem 2. Weltkrieg mussten deutsche Kriegsgefangene Munition in der Talsperre versenken, wobei es am 15. Mai 1945 zu einem tragischen Unglück kam. Die Staumauer wurde dabei sehr stark beschädigt, 12 Menschen starben bei der Explusion. Am Parkplatz unweit der Staumauer gibt es für sie eine Grabstätte. Informationstafeln, die zwischen Staumauer und Bahnlinie stehen, erklären Technik und Geschichte der Staumauer.

2001 bis 2007 wurde die Staumauer umfassend instand gesetzt. So wurde u.a. die Wasserseite der Mauer mit Beton verstärkt und es wurden zwei neue Vorsperren gebaut. Baden und Wassersport sind nicht erlaubt. Seit 2008 ist die Mauerkrone wieder begehbar (nach 1945 war dies nicht mehr möglich).

Im Sommer können sich Groß und Klein im Badesee unterhalb der Talsperre Tummeln und Erfrischen. Hits für Kids
Talsperre Muldenberg

Talsperre Muldenberg
Loipenbericht Grünbach
Loipenbericht Grünbach
Grünbach
Grünbach
Muldenberg
Muldenberg
Tourismusverband Vogtland
Sagenhaftes Vogtland
Sagenhaftes Vogtland
Aktuelle Termine:
Do 26.10.17 -   Uhr
Bibeltage mit Andy Hammig
Landeskirchliche Gemeinschaft
Fr 27.10.17 -   Uhr
Bibeltage mit Andy Hammig
Landeskirchliche Gemeinschaft
Sa 28.10.17 -   Uhr
Halloweenparty
KISPI
Sa 28.10.17 -   Uhr
Bibeltage mit Andy Hammig
Landeskirchliche Gemeinschaft
News
Neujahrsempfang 2017 03.02.17

Gewerbeverein mehr...


Kirmes 08.08.16

in Grünbach-Muldenberg mehr...


Flößerfest 05.05.16

in Grünbach-Muldenberg mehr...


Musikalischer Frühling 14.04.16

in Grünbach-Muldenberg mehr...